tab=News}

 

ACHTUNG: Nach dem heutigen Spiel findet eine Besprechung satt. Erscheinen aller Spieler Pflicht.

 

Nächster Trainingstermin:

 

Montag 22.10.2018 um 18:30 WALDSPORTPARK

Mittwoch 24.10.2018 um 18:30 STEINHÖRING

 

Generelle Trainingstermine:

 

Montag 18:45 Waldsportpark

Mittwoch 18:45 Steinhöring

 

PUNKTSPIELE:

  

19.10.2018 JFG Ebrachtal - FC Deisenhofen 2

Spielbeginn: 19:30 Uhr        Spielort: STEINHÖRING

Treffpunkt: 18:15Uhr Steinhöring

KADER: Bayreuther, Edlmann, Finke, Gebhard, Giglinger, Glander, Gründinger, Grünwald, Karkour, Lang, Müller, Niedermaier, Perzl, Obermaier, Redl, Schmidmaier, Velkov, Volkmann, Wiener

 

27.10.2018  TSV Neuried - JFG Ebrachtal

Spielbeginn: 17:00 Uhr  

Spielort: Neuried, Am Sportpark 8

Treffpunkt: 14:45 Uhr Waldsportpark 

Fahrer: folgt

KADER : folgt

 

 

 

 

 

Foto

 

 

 

Trainer

Philipp Züfle           +49 171 1442393

Kilian Schober        +49 157 35627582

Organisation und Spielbetrieb:

Bertram Sprenger   +49 151 22688095

 

 

Training

Generelle Trainingstermine:

 

Montag 18:45 Waldsportpark

Mittwoch 18:45 Steinhöring

  

Ergebnisse

... lade Liga ...


Termine

 

Kioskbesetzung Datum                      
Name 19.09. 28.09. 05.10. 19.10. 31.10. 10.11. 22.03. 12.04. 26.04. 03.05. 17.05. 02.06.
Forstmaier/Aristides X                      
Backa/Karkour   X                    
Bayreuther/Wiener     X                  
Edlmann/Finke       X                
Gebhard/Giglinger         X              
Glander/Gründinger           X            
Karkour/Lang             X          
Müller/Niedermaier               X        
Obermaier/Perzl                 X      
Redl/Schmidmaier                   X    
Velkov/Volkmann                     X  

 

 

Berichte

 

Spielberichte:

BOL Oberbayern U19-A- Junioren

TuS Holzkirchen – JFG Ebrachtal 4:0 (3:0)

Für die bevorstehende, immerhin  zehnte Saison der Ebrachtaler A-Junioren in der BOL, war eine neue, stark verjüngte Mannschaft zu formieren. Im Kader stehen nur zwei ältere A-Junioren. Neben dem anzustrebenden Ziel Klassenerhalt wird es vorwiegend darum gehen, die junge Mannschaft weiter zu entwickeln und die vorhandenen Potenziale zu fördern.

Mit dem  neuen Trainer Philipp Züfle und dem Torwartrainer Franz Edlmann konnte eine ordentliche Vorbereitung mit unterschiedlichen Ergebnissen  absolviert werden.

Der Terminplan servierte mit dem ersten Punktspiel in Holzkirchen einen Gegner der Ambitionen für einen Spitzenplatz angemeldet hat.

Der jungen Ebrachtaler Mannschaft stand von Anfang an einem Gegner gegenüber, der zeigte, dass er als Sieger vom Platz gehen wollte. Mit dem vorgelegten Tempo und den einstudierten Spielzügen dominierte er das Spiel und setzte Ebrachtal enorm unter Druck. Insbesondere gekonnte Standards brachten die Ebrachtaler immer wieder in Verlegenheit. Zusätzlich führten eine gewisse Unsicherheit und die ein oder andere Konzentrationsschwäche zu einer schnellen 2:0 Führung der Gastgeber. Entlastung gelang nur gelegentlich. So war man angesichts weiterer guter TuS-Torchancen mit dem Halbzeitstand von 3:0 gut bedient.

Viel Arbeit für Trainer Philipp Züfle in der Halbzeit.

Diese war offensichtlich erfolgreich. Denn in der zweiten Spielhälfte präsentiert sich eine andere Ebrachtaler Mannschaft.

Zwar hatte Holzkirchen nach wie vor mehr vom Spiel, die Ebrachtaler hielten aber nun besser dagegen und ließen deutlich weniger Torchancen zu.  Schließlich gelangen auch durchaus ansehnliche Spielzüge, allerdings ohne letztlich etwas Zählbares zu erreichen.  Leider musste man noch nachdem man mehrfach die Gelegenheit hatte den Ball zu klären den vierten Treffer der Gastgeber zulassen. Gefühlt endete die zweite Spielhälfte Unentschieden.

Die Mannschaft wird, wenn Sie an die Leistung der zweiten Spielhälfte anknüpft, sicherlich schon bald die ersten  Punkte auf dem Habenkonto verbuchen.

Aufstellung: Edlmann, Forstmaier, Glander, Lang, Giglinger, Volkmann, Obermaier, Finke, Grünwald, Wiener, Gebhardt, Niedermaier, Perzl, Müller, Karkour, Schmidmaier 

 

JFG Ebrachtal –JFG Bavaria Isengau 1:2 (1:0)   

Im ersten Heimspiel der jungen Saison hatte man mit der JFG Isengau einen Gegner zu Gast, dem man in der Vergangenheit immer auf Augenhöhe begegnete.

So war es auch dieses Mal. In der ersten Halbzeit konnte sich Ebrachtal einige Chancen erspielen und kam durch Johannes Redl zu verdienten Pausenführung.

In der zweiten Hälfte erhöhte Isengau den Druck, allerdings waren zwei Standardsituationen erforderlich, um die, im Vergleich zum ersten Spiel,  weiter verbesserte Ebrachtaler Mannschaft auf die Verliererstraße zu schicken. Letztlich ein unglückliche Niederlage.

Kader: Bayreuther, Edlmann,  Forstmaier, Glander, Lang, Giglinger, Volkmann, Obermaier, Finke, Grünwald, Karkour, Gebhard, Niedermaier, Redl, Schmidmaier 

  

 VfL Kaufering – JFG Ebrachtal 3:3 (1:0)

Im zweiten Auswärtsspiel führte der Spielplan die JFGler nach Kaufering, einem Gegner gegen den es in der Vergangenheit kaum etwas zu holen gab.

Allerdings zeigten die gut eingestellten Ebrachtaler von Anfang an, dass die Punkte nicht geschenkt werden.  Kaufering begann schwungvoll und zeigte sich als laufstarke und technisch versierte Truppe. Die Ebrachtaler hielten nicht nur gut mit, sondern zeigten ihrerseits auch spielerisch was in ihnen steckt. Etwas mehr Ballbesitz auf Seiten der Gastgeber aber ein ausgeglichenes Chancenverhältnis kennzeichnete die erste Spielhälfte.

Denkbar ungünstig fiel in der 45. Minute der Führungstreffer für die Gastgeber, nachdem der Ball nicht entscheidend geklärt werden konnte.

Ebrachtal war nicht geschockt und dank der guten Moral in der Mannschaft, gelang schon kurz nach Wiederanpfiff der Ausgleich durch den gerade eingewechselten Konstantin Velkov, der sich am linken Flügel durchsetzte und dem Torwart mit seinem Ausgleichstreffer keine Chance ließ.

Die zweite Hälfte verlief ähnlich wie die erste. Zwei unglückliche Abwehraktionen schienen die Ebrachtaler nach dem 3:1 endgültig auf die Verliererstraße zu schicken. Alexander Finke brachte die Mannschaft mit einem Freistoß aus ca. 35 Metern unter tatkräftiger Mithilfe des Torwarts wieder heran. Einen gelungenen Angriffszug schloss Finke in der 72. Minute mit seinem zweiten Treffer zu Ausgleich ab. 

Kaufering bemühte sich weiter, konnte gegen eine gut organisierte und mit viel Übersicht agierende Defensivabteilung der JFG Ebrachtal nichts mehr ausrichten.

Eine tolle Mannschaftsleistung brachte den hochverdienten ersten Punkt auf dem Habenkonto.

Aufstellung: Edlmann, Forstmaier, Glander, Lang, Giglinger, Volkmann, Obermaier, Finke, Grünwald, Niedermaier, Redl, Backa, Velkov, Schmidmaier   

 

JFG Ebrachtal –JFG Sempt Erding 1:1 (0:1)

Mit der JFG Sempt hatten die Ebrachtaler einen Gegner zu Gast, gegen den, nach Kenntnis des bisherigen Saisonverlaufs der erste Sieg in der jungen BOL-Saison   eingefahren werden sollte. Dementsprechend auch die Vorgaben und die taktische Ausrichtung durch Trainer Philipp Züfle.

Entsprechend offensiv und zielstrebig begannen die Ebrachtaler und hatten deutlich mehr Spielanteile. Der defensiv ausgerichtete Gegner verließ sich auf sein Konterspiel mit einem technisch versierten und wieselflinken Stürmer.

Deren Rechnung ging dann in der 34. Spielminute auch auf, als sich der eben genannte gegen die Ebrachtaler Defensive durchsetzen konnte und unhaltbar zum 0:1 traf.

 Ebrachtal kam aber umgehend wieder zurück in Spiel ohne aber zählbares zu erreichen.

So ging es dann in die Halbzeitpause.

In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel. Ebrachtaler Dominanz und Sempter Konter, die aber stets gefährlich blieben und höchste Aufmerksamkeit erforderten.

Schließlich erlöste Johannes Redl in der 74. Spielminute die Hoffnungen des Ebrachtaler Anhangs mit seinem Ausgleichstreffer. Weitere gute Gelegenheiten zum Siegtreffer, wie z.B. durch Alex Finke, dessen Versuch aber leider nur den Pfosten traf und bei einem seiner Freistöße der Torwart bei seiner Abwehr sich verdächtig weit hinter der Torlinie  befand, konnten nicht genutzt werden.

Die Mannschaft hat in diesem Spiel wieder einen Schritt nach vorn gemacht. Mit dem gezeigten Einsatz und der Spielweise sind die Verantwortlichen hoch zufrieden.

 

Kader: Edlmann,  Forstmaier, Glander, Lang, Giglinger, Volkmann, Obermaier, Finke, Grünwald, Gebhard, Niedermaier, Perzl, Redl, Schmidmaier, Velkov, Wiener